Bruttotarife

Verträge, die neben den Provisionen für den Vermittler auch Verwaltungsgebühren des Versicherers beinhalten.
Während über erstere immer wieder diskutiert wird, sind die Verwaltungsgebühren des Versicherers meist gar nicht „auf dem Schirm“ geschweige denn bekannt, wieviel diese eigentlich ausmachen!
CLEVER, liebe Versicherer, beträgt doch das Verhältnis der beiden Kostenpositionen ca. 1:4!

Mit anderen Worten: verdient ein Vermittler eines Vertrages durch diesen in der Gesamtlaufzeit 3.000 EUR, so sind es auf Seiten des Versicherers ca. 12.000 EUR!

Nettotarife

Tarife, die von wesentlichen Kostenpositionen „befreit“ sind.
Doch auch hier sind Versicherer äußerst kreativ unterwegs:
Während bei echten Nettotarifen sowohl die Provisionen des Vermittlers entfallen als auch die Verwaltungsgebühren des Versicherers mitunter wesentlich reduziert sind, werden bei unechten Nettotarifen lediglich die Vermittlerprovisionen herausgerechnet.

FacebookXING
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, sowie der Erhebung von Daten durch YouTube zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §15 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF
Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen sind wir dazu verpflichtet, an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.